Lichtquelle
Led Lenser P7R

Led Lenser P7R

Mit der P7R erweitert Led Lenser das Produktportfolio der P-Serie um eine Taschenlampe mit Ladefunktion. Die auf den Akkubetrieb ausgerichtete Lampe schlägt ihre Schwester P7 zwar in den Disziplinen Leuchtdauer und Lichtstärke, ist aber auch aufgrund der 18650er Zelle länger und schwerer. Mit ihren 16 Zentimetern Länge und etwas mehr als 200 Gramm Gewicht ist sie nicht mehr leicht in der Hand- oder Hosentasche zu transportieren.

Led Lenser P7R: Wesentlich heller als P7

Die Li-Ion Plattform liefert vor allem beeindruckende Werte bei der Helligkeit, bis zu 1000 Lumen sind ein deutlicher Unterschied zu den 450 Lumen der P7. Es ist selbstverständlich, dass es bei einer 1000 Lumen Taschenlampe mehrere Lichtstufen geben muss, denn das Arbeiten oder Lesen wäre völlig ausgeschlossen. Daher verfügt die Taschenlampe über drei Helligkeitsstufen, jedoch keine weiteren Spezialprogramme wie Strobo- oder SOS-Licht.

Stufenlos wählbare Reichweite mit Drehsicherung

Mit dem stufenlosen Fokus hat der Benutzer die Wahl, ob weit entfernte Objekte oder die unmittelbare Umgebung beleuchtet werden soll. Positiv ist auch die Drehsicherung der gewählten Fokuseinstellung. Wird der Lampenkopf nach links gedreht bleibt der Fokus auch beim Verstauen in das Holster auf der gewählten Einstellung, durch drehen nach rechts wird die Sicherung gelöst.

Ladefunktion

Der Lithium-Ionen Akku lässt sich in der Lampe per USB-Kabel laden, der Akku muss dazu nicht entnommen werden. Der mitgelieferte magnetische Ladeport wird einfach auf das hintere Ende der Leuchte aufgesetzt. Ein USB-Netzteil ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Zum Laden sollte ein Netzteil mit zwei Ampere Ladestrom verwendet werden, das Laden geht damit deutlich schneller als mit ein Ampere Netzteilen. Neuere Smartphones werden in der Regel mit solchen Netzteilen ausgeliefert.

Mit einem entsprechendem Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto kann die Lampe auch während der Fahrt geladen werden, neuere Fahrzeuge haben meist auch direkte USB-Buchsen. Das ist bei längeren Touren auch durchaus notwendig, denn die Taschenlampe benötigt vor allem auf der höchsten Stufe eine Menge Energie.

Ladestandsanzeige und Warnung vor niedrigem Ladezustand

Beim Laden zeigt eine kleine LED am Betriebsschalter den Ladezustand der Leuchte an. Wird sie grün ist der Akku voll geladen und einsatzbereit. In Betrieb meldet sich die Taschenlampe bei niedrigem Akkustand durch blinken des LED-Rings. Das ist eine schöne Funktion und verhindert, dass der Anwender unverhofft im Dunkeln steht.

Bedienung: Lichtstufen und Fokus

Die Taschenlampe verfügt über drei Helligkeitsstufen, welche durch leichtes Drücken auf den Heckschalter gewählt werden. Die Reihenfolge bei Auslieferung ist von dunkel zu hell, kann jedoch umgedreht werden. Dazu muss die Lampe acht mal nacheinander ein- bzw. durchgeschaltet werden. Zur Bestätigung der neuen Reihenfolge wird die Lampe einmal blinken. Mit dem Heckschalter lässt sich kein Momentlicht realisieren, weil durch mehrfaches Drücken auch die Lichtstufen gewählt werden.

Wurde die passende Lichtstufe durch leichtes Drücken gewählt, kann diese durch festes Drücken fixiert werden. Erneutes festes Drücken schaltet die Lampe aus.

Der Fokus wird durch das Verschieben des Lampenkopfes eingestellt. Drehen des Lampenkopfes nach links fixiert die gewählte Einstellung, nach rechts löst die Sicherung. Sowohl im Fokus als auch bei Streulicht überzeugt das Lichtbild, es kommt nur zu einer minimalen Ringbildung.

Schwachstelle: Leuchtdauer

Grundsätzlich ist die P7R etwas für den ambitionierten Puristen, der eine gute Basistaschenlampe auf Lithium-Ionen Basis sucht und keine Sonderfunktionen wie etwa SOS-Licht benötigt. Der Akku schont die Umwelt und die hohe Leuchtkraft von 1000 Lumen ist für die meisten Aufgaben ausreichend.

Wer häufig und für eher kurze Zeit in der Dunkelheit unterwegs ist, beispielsweise beim Gassi gehe, auf kurzen Wandertouren durch den Wald oder im Zeltlager findet in der P7R einen zuverlässigen Begleiter.

Aufgrund der einzelnen 18650er Zelle ist die Leuchtdauer für längere Touren ohne Stromversorgung jedoch eher kurz. Ein guter Markenakku verlängert die Leuchtdauer zwar um einige Zeit, wer länger Outdoor unterwegs ist, sollte zur Sicherheit eine USB-Powerbank mitführen.

Fazit

Eine gute 1000 Lumen Taschenlampe für den häufigen Outdooreinsatz. Sie ist Led Lenser typisch hervorragend verarbeitet und fühlt sich wertig an. Die Leuchtdauer schränkt die Möglichkeiten jedoch auf längeren Touren ein. Durch den Akku ist die Taschenlampe aber schnell und kostengünstig wieder einsatzbereit. Im Vergleich zum reinen Batteriemodell P7 ist die P7R zwar in der Anschaffung teurer, macht diesen Nachteil aber mit ihrer besseren Leuchtkraft und durch den günstigeren Akkubetrieb wieder wett, wenn du die Lampe häufig nutzt. Benötigst du nur selten Licht ist auch die günstigere P7 mit 450 Lumen Leuchtkraft für Alltagsaufgaben ausreichend.

Die Ledlenser P7R im Überblick.

Auch wenn wir uns beim Zusammentragen der Informationen größte Mühe gegeben haben sind alle Angaben ohne Gewähr! Beachten Sie die Angaben des Herstellers.

Allgemein

Eigenschaften

  • Gehäusematerial Aluminium
  • Wiederaufladbar Ja
  • Wasserdicht IPX4
  • Anzahl der Modi 3

Größe und Gewicht

  • Gewicht 210 g
  • Länge 158 mm
  • Kopfdurchmesser 37 mm

Leuchtmittel und Leuchtweite

  • Leuchtmittel 1 x Xtreme LED
  • Leuchtweite 210 Meter

Energieversorgung und Leistung

  • Anzahl/Typ 1 x 18650 (Li-ion Akku)
  • Leuchtdauer 2 Stunden - 40 Stunden
  • Leuchtkraft 20 - 1000 Lumen